Wie arbeitet eine Bürgerstiftung?

Wie jede andere Stiftung auch, benötigt eine Bürgerstiftung Kapital. Anders als herkömmliche Stiftungen sammelt eine Bürgerstiftung größere und kleinere Beträge bei vielen Stiftern und Spendern ein. Zusätzlich zum Gründungskapital ergänzen Zustiftungen das Vermögen. Das Stiftungsvermögen bleibt auf Dauer erhalten und nur die erwirtschafteten Erträge werden für die definierten Zwecke eingesetzt.

Obwohl die Zinserträge z.Zt. äußerst gering sind, ist die Bürgerstiftung nicht handlungsunfähig, denn sie kann ihre Projekte auch mit Hilfe von Spenden umsetzen.
Was sind die Unterschiede von Gründungstiftung, Zustiftung und Spende?

Gründungstiftungen
Diese Stiftungen haben die Gründung und Anerkennung der Bürgerstiftung Dreieich ermöglicht.

Zustiftungen
Sie dienen dazu, das Stiftungskapital weiter zu erhöhen (Mindestsumme 500 Euro). Sie werden steuerlich behandelt wie Gründungstiftungen (siehe unten). Für die Stiftungszwecke dürfen ebenfalls nur die Zinserträge verwendet werden.

Spenden
Vor allem Spenden sind jetzt herzlich willkommen, denn sie machen die Stiftung handlungsfähig. Jeder beliebige Betrag ist möglich. Spenden gehen nicht in das Stiftungskapital und können direkt für die Ziele eingesetzt werden. Sie sind steuerlich im Jahr der Spende absetzbar.

Sowohl Spenden (im jeweiligen Jahr) als auch Zustiftungen (über 10 Jahre) sind steuerlich absetzbar.

Bürgerstiftung Dreieich
 
Dr. Heidi Soboll
Hainer Weg 3a
63303 Dreieich

Telefon: 01 72 - 3 15 69 93
E-Mail: mail@buergerstiftung-dreieich.org
Dreieich-Memo
 
 
Verkaufsstellen:

Brunnen-Apotheke
Dreieichenhain,
Fahrgasse 5 (am Obertor)

Buchhandlung Holm
Dreieichenhain,
Fahrgasse 24

Kasse am Bürgerhaus Sprendlingen
Fichtestraße 50

Dreieich-Apotheke
Buchschlag,
Buchschlager Allee 13

Buchhandlung Gut gegen Nordwind
Hauptstraße 84

Buchschlager Markt Annemüller
Buchschlager Allee 19

Gabis Gourmet- und Teelädchen
Hauptstraße 35

weitere Infos